THORS Hammer ist da!

Ab sofort im Shop! Selbst entwickelte Meerforellenrute, genau abgestimmt auf unsere leichten Ködergewichte.

Was es auf dem Markt so noch nicht gibt, muss man einfach selbst machen!

Dies ist leicht gesagt, aber in der Praxis eben doch nicht ganz so einfach zu realisieren: Björn war noch nie wirklich mit den Meerforellenruten zufrieden, die am Markt verfügbar sind, seit Jahren schon baute er sich daher seine Ruten zum Einsatz an der Küste selbst.

Üblicherweise findet ein Meerforellenangler bei den Herstellern Ruten von beliebiger Länge, sobald diese jedoch 3m überschreitet, wächst dazu linear auch das Wurfgewicht auf 40g oder darüber.

Es gibt sehr gute Meerforellenruten in den Sortimenten der verschiedenen Anbieter, diese sind jedoch fast alle auf ein mittleres Wurfgewicht von 25g abgestimmt. Dies ist jedoch eher nachteilig für die leichten Troutwerk- Meerforellenblinker von höchtens 20g.

Schon mit Beginn des letzten Jahres setzt Troutwerk den Fokus eher auf das Leichte Fischen mit Meerforellenblinkern unterhalb von 20g. Unser Loki -oder die 11g- Version des Thor sind dazu die besten Beispiele. Noch schwieriger stellt sich diese Situation dar, wenn über unsere noch leichteren Modelle von 5-10g nachgedacht wird.

Um die Performance unserer Köder jedoch wirklich optimal nutzen zu können, bedarf es also einer auf diese leichten Blinker abgestimmten Rute. Das Problem lag bisher also schlichtweg darin, dass der klassische Meerforellenangler an der Küste in der Regel bislang zu steife Ruten fischt um unsere leichten Blinker tatsächlich optimal einsetzen zu können.

Unsere Antwort darauf ist Thors Hammer!

Die gute Länge von 3,15m und ein langes Griffstück ermöglichen durch eine optimale Hebelwirkung weite Würfe – insbesondere jedoch dadurch, dass sich der sensible, nur 11mm dicke Blank, dabei auch bei sehr leichten Meerforellenblinkern noch optimal auflädt und dem eingesetzten Köder zu Wurfweiten verhilft, die mit steiferen Ruten einfach nicht zu realisieren sind.

Unsere ersten Prototypen waren recht schnell fertig, 5 verschiedene Muster-Blanks mit semiparabolischer Aktion wurden dazu vom Hersteller geordert und ausgiebig von uns getestet. Und auch bei der Auswahl aller anderen Komponenten wurde sehr genau auf eine Stimmigkeit mit dem übrigen Setup geachtet.

Das allgemeine Design, die Farbwahl und auch der Rutenaufbau mit geteiltem Griffstück usw. ist im Ergebnis immer ein Kompromiss, jeder Angler hat unterschiedliche Vorlieben. Wir haben uns für ein modernes Design entschieden, das sich unverwechselbar von der sonst üblichen Optik vieler anderer Meerforellenruten am Markt abhebt.

Wie in oberem Bild zu sehen, ist Toutwerk auch bei der Auswahl der Ringe einen völlig anderen Weg gegangen. Wir verwenden KEINE SIC- Ringeinlagen, sondern stattdessen Einlagen aus plasma-beschichtetem Edelstahl.

Erst vor einigen Wochen hat einer unserer Teamer eine Perücke nach der anderen geworfen, Ursache war ein winziger, kaum sichtbarer Riss im Spitzenring seiner SIC-beringten Rute. SIC-Ringe sind sehr strapazierfähig und abriebfest, aber leider auch sehr spröde und schlaganfällig. Ein unbeabsichtigter Umfaller der Rute an der Küste kann schon Beschädigungen verursachen, die im Ergebnis zu Schnurbrüchen führen.

Die Verzapfung besitzt einen Dämpfer aus O-Ringen, diese Verhindern ein wenig das Einarbeiten der Rutenspitze auf dem Zapfen des Handteils. Zudem kaschieren die O-Ringe auch optisch die Lücke zwischen beiden Blankteilen.

Die Zierwicklungen haben einen Absatzfaden aus lumineszierendem Material, der Spitzenring ist fast komplett damit eingebunden. Dieser Faden leuchtet im Dunkeln eine Weile und bietet damit beim Fischen in der Dämmerung einen sehr schönen, optischen Effekt.

Look-and-feel – eine spezielle Rute, rund um unsere Köderrange gebaut…

Es macht über den Tag gesehen – einen erheblichen Unterschied ob ich eine Ruten-Rollen-Kombi von nur 400- oder 600g in Händen halte, dies nicht nur aus ergonomischer Sicht.

THORS Hammer verhilft unseren leichten Meerforellenblinkern endlich zu der Performance die in ihnen steckt!

Diese extrem leichte und sensiblen Meerforellenrute vermittelt dem engagierten Küstenangler auch ein besseres Ködergefühl, als dies steifere Ruten bislang umsetzen konnten.

Wir haben diese Rute in einer Kleinserie von einem renommierten Rutenbauer anhand unseren Prototypen 1zu1 nachbauen lassen.

Direktlink zum Produkt: http://www.troutwerk.de/shop/unkategorisiert/thors-hammer-meer-forellenrute/

Produktvideo:

Der erste Fisch ist bereits gefangen, kaum ausgepackt, ab ans Wasser und Biss!

Das Troutwerk-Team wünscht viel Spaß und Erfolg damit an der Küste!