Neues aus der Troutwerk-Werkstatt…

 

Ich hatte schon vor ein paar Wochen angekündigt, dass es schon in absehbarer Zeit eine 3. Variante des Thor Inliner geben wird. Der Fokus liegt dabei darauf auch Inliner zur Verfügung zu haben, die sich etwas von der bisherigen Kompaktheit des Thor lösen um im Ergebnis eine etwas schlankere Formgebung zu erzielen.

Diese Variante zielt speziell auf das Watangeln auf Meerforelle an der Küste, insbesondere im Frühjahr sind dort viele Futterfische mit schlanker, länglicher Form unterwegs, die ein Blinker ja möglichst gut imitieren soll.

Zeitgleich dazu hat Björn sich eine bessere Lackierbox mit automatischem Antrieb gebaut, um die Lackierarbeiten zu erleichtern und zu optimieren, dazu hier ein kurzes Video.

Die neuen Blinker sind jetzt in verschiedenen Gewichtsvarianten im Test, das untere Bild zeigt den schlanken, länglicheren 15g Thor im Vergleich zum normalen 20g:

 

Hier die Entstehung der Rohlinge für die spätere Formherstellung:

Zum Schluss der Prototyp wie er derzeit schon an der Küste getestet wird.

Außerdem werden neue Beschichtungen getestet, im unteren Bild eine Variante mit Kupfer…

 

Ihr seht, die Troutwerk – Werkstatt schläft nicht! Auch wird damit einmal mehr deutlich, was Troutwerk.de unter Handarbeit oder Einzelanfertigung versteht…

Petri!